Rutten

Der Heilige Evermarus wird in Europa an drei Orten verehrt: In Borth, in Burtscheid bei Aachen und in Rutten, einer kleinen, zu Tongern gehörenden Gemeinde in Belgien. Hier sollen Evermarus und seine sieben Gefährten der Legende nach vom Räuberhauptmann Hacco erschlagen worden sein. Dies soll sich um das Jahr 700 zugetragen haben, um 960 wurden seine Gebeine aufgefunden. An dieser Stelle wurde eine kleine Kapelle errichtet.

Alljährlich am 01. Mai wird in Rutten das Patronatsfest des Heiligen Evermarus begangen. Nach einer Prozession durch den Ort findet das sogenannte Märtyrerspiel statt, in dessen Verlauf Darsteller aus dem Ort die Geschichte vom Leben und Tod des Heiligen aufführen.

Der Borther Pfarrer Johann Adolph Witthoff knüpfte 1784 Kontakt nach Rutten und eine Reliquie des Heiligen wurde nach Borth übertragen. Leider ging dieses Reliquiar bei der Zerstörung der Borther Kirche im Zweiten Weltkrieg verloren.

1965 erneuerte der damalige Borther Pfarrer Hans Hüneborn die über die Jahrhunderte eingeschlafenen Kontakte nach Rutten. Seither fährt regelmäßig (mittlerweile alle fünf Jahre) eine Delegation der Schützenbruderschaft unter Beteiligung weiterer Mitglieder der Kirchgengemeinde zum Evermarusfest nach Rutten.
1968 schenkte die Kirchengemeinde Rutten der Borther Gemeinde erneut ein Reliquiar des Heiligen. Es wird in der Borther Kirche aufbewahrt.

Evermarusstatue und Kapelle
Evermarusstatue und Kapelle
Statue des Hl. Evermarus
Statue des Hl. Evermarus
St. Martin / Rutten
St. Martin / Rutten
Evermarusspiel
Evermarusspiel

Silvesterböllern 2014

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Zuschauern und den teilnehmenden Böllergruppen (Böllerschützen der St. Irmgardis Bruderschaft Esserden, Böllerschützen St. Barbara Keppeln, Freischärler Holderberg, Böllerschützen der St. Victor Bruderschaft Xanten, Böllerschützen des Schützenverein Frasselt, Böllerschützen Praest, Böllerzug des Schützenvereins Blumenkamp)

Einige kurze Videos:

Gleichzeitiges Abfeuern
Gleichzeitiges Abfeuern
Kanonen im Einsatz
Kanonen im Einsatz
Böllern in zwei Gruppen
Böllern in zwei Gruppen

Diözesankönig

Die Bezirkskönige ermitteln jährlich im Rahmen des Bundesfestes den Bundeskönig sowie die Könige der sechs Diözesen Aachen, Essen, Köln, Münster, Paderborn und Trier.

Als erster König unserer Bruderschaft wurde Thomas Brendgen im Jahr 2014 König der Diözese Münster. Die Insignien (Silber für den König und Krone für seine Königin Steffi Brendgen) wurden dem Königspaar beim feierlichen Gottesdienst in Kerkrade vom Hochmeister Erbprinz Emanuel zu Salm-Salm überreicht.
Eine Woche später wurde das neue Diözesankönigspaar zusammen mit einer Abordnung der Borther Schützen im historischen Friedenssaal der Stadt Münster vom dortigen Oberbürgermeister empfangen. Vor der Standartenübergabe an die Bruderschaft trugen sich Steffi und Thomas Brendgen in’s Goldene Buch der Stadt Münster ein.

Die Diözesan-Standarte wurde später dem Bürgermeister der Stadt Rheinberg – Hans-Theo Mennicken – übergeben, und für die Dauer des Königsjahres im Stadthaus Rheinberg ausgestellt und von der St. Evermarus-Bruderschaft bei den Veranstaltungen des Bundes präsentiert.
Die Stadt Rheinberg hat dem Königspaar Thomas und Steffi Brendgen die Plakette für das Diözesan-Königssilber freundlicherweise gestiftet. Dafür ein herzliches Dankeschön von Seiten der St. Evermarus-Bruderschaft.

Bezirkskaiser

In unregelmäßigen Abständen richtet der Bezirksverband Moers ein Kaiserschießen unter den ehemaligen Bezirkskönigen aus. Zwei unserer Bezirkskönige konnten bislang auch die Kaiserwürde erringen:

Harald Körner

Harald Körner
2014

Bild folgt

Gerd Janssen
1999

Bezirkskönige

Seit 1953 findet alljährlich das Bundeskönigsschießen statt. Zuvor ermitteln die Bezirksverbände die Bezirkskönige, die dann um die Bundeskönigswürde schießen.

Folgende Könige unserer Bruderschaft konnten bislang auch die Bezirkskönigswürde des Bezirks Moers erringen:

Heinz-Theo Nederkorn

Heinz-Theo Nederkorn
2017

Thomas Brendgen

Thomas Brendgen
2014

Axel Dormann

Axel Dormann
2013

Harald Körner

Harald Körner
2004

Ronald Hoffmann

Ronald Hoffmann
2002

Heinz Brands

Heinz Brands
1994

Gerd Janssen

Gerd Janssen
1976

Johannes Lemken

Johannes Lemken
1968

Hermann-Josef Kierdorf

Hermann-Josef Kierdorf
1966