Jugendzeltlager und Diözesanjungschützentag

Unsere Jungschützen haben das Wochenende im Zeltlager in Kalkar-Wissel verbracht. Zum Abschluss ging es am Sonntag zum Diözesanjungschützentag nach Xanten.

Am Freitagnachmittag machten sich unsere Jungschützen von Borth aus auf Richtung Wissel, wo das Wochenende auf dem Campingplatz verbracht wurde. Besonders viel Spaß bereitete das "Eintauschspiel". Hier sollten die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt den Platz unsicher machen und das Startguthaben in Form von je einer Quietscheente in jeweils höherwertige Gegenstände eintauschen. Wie kommt man von einer Gummiente zu einer Mikrowelle?!

Nach einer relativ kurzen Nacht ging es am Sonntag nach Xanten, wo die diesjährigen Diözesanjungschützentage stattfanden. Nach dem Gottesdienst im Dom ging es im Umzug durch die Altstadt zum Ostwall, wo ein gemeinsames Fahnenschwenken aller anwesenden Fahnenschwenker stattfand. Der Borther Gruppe wurde beim Umzug die Ehre zuteil, ganz vorne bei den Ehrengästen mitzulaufen - der amtierende Diözesankönig ist bekanntlich unser Schützenbruder Thomas Brendgen ;-).

Nach einer Stärkung am Imbiss auf dem Großen Markt ging es zur Spielstraße, wo insbesondere der mittelalterliche Kran der Dombauhütte für Begeisterung sorgte. Anschließend schipperten die Jugendlichen noch eine Runde über die Xantener Südsee.