Seit 35 Jahren baut Aloys Oymann unsere Schützenvögel

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am Samstag, dem 12. September 2015 findet das Diözesankönigsfest für unser Diözesankönigspaar Stefanie und Thomas Brendgen statt. Dann schlägt auch wieder die Stunde von Aloys Oymann. Seit nunmehr 35 Jahren zimmert der rüstige 86-jährige schon die Holzvögel für‘s Borther Schützenfest.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am Samstag, dem 12. September 2015, findet in Borth das Diözesankönigsfest für unser Diözesankönigspaar Stefanie und Thomas Brendgen statt. Dann schlägt auch wieder die Stunde von Aloys Oymann. Seit nunmehr 35 Jahren zimmert der rüstige 86-jährige schon die Holzvögel für‘s Borther Schützenfest, auch für das Diözesanfest hat er Preisplättchen gefertigt. Im Rahmen des diesjährigen Schützenfestes findet wieder ein “Schießen der Frauen” statt, für das Ehrenmitglied Aloys Oymann erneut einen kunstvollen Schwan gefertigt hat.

In der langen Zeit sind in Oymanns Werkstatt auch Besonderheiten wie der Holzvogel zum Bruderschaftsjubiläum 1999, verziert mit über 1000 Gänsefedern und der Nachbau des Bundesadlers zum Kaiserschießen entstanden. “Wenn man ehrlich ist, viel zu schade zum Kaputtschießen”, lacht der fröhliche Borther.

Wir sind stolz auf unserenVogelbauer und hoffen, dass er noch Jahre bei bester Gesundheit kreativ sein kann.