Schützenfestdienstag

Bei herrlichem Wetter fand am gestrigen Nachmittag Parade und Festumzug unseres neuen Königspaares samt Throngefolge statt. Beim Fahnenschwenken vor dem alten Rathaus säumten zahlreiche Bortherinnen und Borther die Straße. So viele gekrönte Häupter wie beim anschließenden Krönungsball konnte man in Borth noch selten begrüßen.

Bei herrlichem Wetter fand am gestrigen Nachmittag Parade und Festumzug unseres neuen Königspaares samt Throngefolge statt. Beim Fahnenschwenken vor dem alten Rathaus säumten zahlreiche Bortherinnen und Borther die Straße. So viele gekrönte Häupter wie beim anschließenden Krönungsball konnte man in Borth noch selten begrüßen. Neben unserem Königspaar Franz-Josef und Helga Susen nebst Throngefolge war auch unser neuer Kaiser Heinz van Haren, sowie das Diözesankönigspaar Thomas und Stefanie Brendgen zugegen. Weiterhin konnte der stellvertretende Brudermeister Martin Kleintges-Topoll Abordnungen des BSV Wilhelm Tell Wallach mit dem Königspaar Bernd und Bärbel Löscher, des BSV Drüpt mit dem Königspaar Joachim Hunke und Monika Schmengler, der St. Heinrich Bruderschaft Bönning-Rill mit dem Königspaar Claus und Rosi Brehmer und von den Ossenberger Schützen begrüßen.

Der amtierende Stadtkönig Oliver Elsner war mit einer Abordnung des BSV Millingen erschienen, ebenso fand sich Bezirkskönig Gernot Weiss von der St. Johannes von Nepomuk Bruderschaft Alpsray im Zelt ein. Zu Ehren unseres Diözesankönigs kam ein Abordnung mit dem stellvertretenden Diözesanbundesmeister und Landesbezirksbundesmeister Helmut van den Berg, der Landesbezirksjungschützenmeister Johannes Erlebach und das Mitglied des Präsidiums des Bundes der deutschen historischen Schützenbruderschaften Karlheinz Kamps, sowie vom Bezirksvorstand Johannes Rütten und Otto Baumann.

Besonders begrüßt wurde die Königin des Jahres 1964, Waltraud Utzerath, die Glückwünsche und einen Blumenstrauß entgegen nahm. Die Königin des Jahres 1954, Gerda Artz, war bereits beim Frühstück am Montag geehrt worden. Der König des Jahres 1949, Franz Aldenhoff, konnte der Einladung der Bruderschaft leider nicht folgen, ließ aber beste Wünsche ausrichten.

Nachfolgend eine erste kleine Bildauswahl. Umfangreichere Bildergalerien zu allen Schützenfesttagen werden in den kommenden Tagen veröffentlicht.