Einkehrtag 2015

Zum traditionellen Fastenfrühstück trafen sich am 1. Fastensonntag gute 100 Mitglieder im Pfarrzentrum. Während des vorhergegangenen Gottesdienstes wurde die restaurierte Vereinsfahne durch Präses Pastor Thomas Burg gesegnet. Im Anschluss an das Frühstück wurden langjährige und verdiente Mitglieder geehrt.

Zum traditionellen Einkehrtag trafen sich am 1. Fastensonntag gute 100 Mitglieder Pfarrzentrum. Vorangegangen war der gemeinsame Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Evermarus.

Der stellvertretende Brudermeister Martin Kleintges-Topoll freute sich über die große Schützenschar und bedankte sich herzlich bei den Damen des Throns und des Vorstandes für das wieder einmal liebevoll hergerichtete Frühstück. Anschließend konnte er zusammen mit Schützenkönig und Brudermeister Franz-Josef Susen Schützenbrüder für langjährige Treue zur Bruderschaft ehren. 50 Jahre gehört Josef Ingenpaß zu den Evermarus-Schützen und bekamen dafür den „Jubelorden“ des Bundes. 40 Jahre dabei sind Heinz Kränke und Franz Trapp. Für immerhin auch schon 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Heiner Brings, Stefan Dormann, Klaus Grimm, Siegfried Krall, Dirk Langner, Hubertus Lemken, Heinz-Theo Nederkorn, Michael Nederkorn, Theo Nieskens, Mario Schmitz, Ernst Ewald Schwarz und Helmut Stolze die silberne Vereinsnadel. Auch die Fahnenschwenker kamen zu Ehren. So erhielten Melanie Kriegel für 10 Jahre, Andre Derks und Günter Ullenboom für 25 Jahre und Johannes Meyering für 35 Jahre die Fahnenschwenker-Orden des Bundes.

Axel Dormann wurde mit dem Silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet. Adjutant Volker Janssen erhielt den Hohen Bruderschaftsorden und Oberstleutnant Herbert Hollax bekam u.a. für 23 Jahre Organisation des Kinderschützenfestes das St. Sebastianus-Ehrenkreuz aus den Händen des Stellvertretenden Bezirksbundesmeisters Wilhelm Willemsen aus Wardt verliehen.

Die traditionsreiche Vereinsfahren der St. Evermarus-Bruderschaft wurde neu überarbeitet. Diese Restaurierung wurde von der Kulturstiftung der Sparkasse Rheinberg großzügig unterstützt. Aus diesem Anlass war der 1. Vorsitzende Franz-Josef Stiel vor Ort und referierte zugleich in einem sehr interessanten Vortrag über die Aufgaben und Ziele der Stiftungen der Sparkasse Rheinberg.
Die Vereinsfahne wurde im Rahmen des Gemeinschaftsgottesdienstes von Präses Pastor Thomas Burg neu geweiht.