Einkehrtag am ersten Fastensonntag

Über 100 Schützenbrüder trafen sich am ersten Fastensonntag zu einem Wortgottesdienst, den unser Schützenbruder Martin Hart, seit Dezember Diakon, für uns hielt. Nach dem anschließenden Frühstück, bei dem wieder herzhaft zugegriffen wurde, ehrten Brudermeister Franz-Josef Susen und der amtierende Schützenkönig Thorsten Bongers eine Reihe verdienter Schützen:
Seit 25 Jahren Mitglied unserer Bruderschaft sind Henning Börgmann, Stephan Jendrusch, Reiner Kolodzey, Mark Meyer, Herbert Puppa und Axel Tepaß. Für 40 Jahre Treue wurden Johannes Rütten und Dieter Thünen geehrt. 50 Jahre Evermarus-Schützen sind Günter Kamps, Josef Nahs und Jakob Schattmann. Seit 60 Jahren sind unser Ehrenbrudermeister Otto Baumann und Jakob Mons Mitglieder der Bruderschaft.

Für fünfjährige Zugehörigkeit zu den Fahnenschwenkern wurden Martin Kohl und Nachwuchsschwenker Nico Janssen geehrt.

Bundesschützenmeister Emil Vogt überreichte anschließend Marcel Haupt für die langjährige Pflege der Vereinshomepage und die Mitarbeit im Festausschuss das Silberne Verdienstkreuz des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.
Ganz besondere Ehrungen wurden Michael Susen und Johannes Rütten zuteil: Vom eigens angereisten Diözesanjungschützenmeister André Heinze erhielt Michael Susen für seine langjährige Tätigkeit in der Schützenjugend den Jugendverdienstorden in Silber. Unser Schriftführer Johannes Rütten erhielt für seinen unermüdlichen Einsatz im Dienste der Bruderschaft und des Bezirksverbandes das Schulterband zum St. Sebastianus Ehrenkreuz.

Schützenbruder Hermann-Josef Kierdorf wurde einstimmig von der Versammlung zum Ehrenmitglied unserer Bruderschaft ernannt.

Abschließend hielt Bundesschützenmeister Emil Vogt einen Vortrag über aktuelle Entwicklungen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften.