Simeon I. regiert in Borth!

Nach dem Eröffnungsgottesdienst mit Präses Wim Wigger versammelte das Nachwuchs-Schützenvolk sich bei strahlendem Sonnenschein auf der Festwiese. Gut, dass Cheforganisator Thomas Brendgen und seine Helfer mit einem großen Fallschirm und unzähligen Pavillons für ausreichend Schatten gesorgt hatten.
Beim Königsschießen ging es dann dennoch heiß her. Der vom 3. Schuljahr der Grundschule am Deich liebevoll bemalte Schützenvogel erwies sich als sehr zäh und fiel vor allem auf der Zielgeraden nur in kleinsten Stücken von der Stange. So mussten die sieben Königsaspiranten Nick Nöding, Lennard Backhaus, Merlin Schrörs, Jan Albert, Maximilian Schrörs, Leon Schneider und Simeon Deppe äußerst gut zielen. Mit dem 119. Schuss setzte sich Simeon schließlich durch. Zur Königin erkor er Julia Baron, die bereits im Vorjahr die Königinnenkrone trug - ein Novum in der fast 40jährigen Geschichte des Borther Kinderschützenfestes!
Das Throngefolge bilden Marit Haupt und Niko Börgmann, Neele Baaken und Lennard Pracht, Luana Hübner und Maik Lisken sowie Stacy Schrörs und Nick Nöding.

Beim Preisschießen sicherte sich Hannes Koch den Kopf des stolzen Vogels. Er darf daher mit zwei Begleitpersonen eine Fahrt in einem Heißluftballon der ENNI antreten! Die weiteren PreisträgerInnen: Pascal Derks, Marit Haupt, Maximilian Schrörs, Stacy Schrörs, Fynn Müller, Kati van Haren, Nick Nöding, Lennard Backhaus und Lion Greve.

Für die kleineren Kinder (und ihre Eltern ;-) sorgte Papa Clowni wie immer für beste Unterhaltung! Spielstraße und Grillstand der Jungschützen waren wie immer bestens frequentiert und der kleine Biathlon-Parcours mit der Laser-Schießanlage machte allen viel Freude. Für Abkühlung sorgte die Feuerwehr Rheinberg während das DRK gab den Kindern einen ersten Einblick in die Grundbegriffe der ersten Hilfe gab.

Danke an alle, die zum Gelingen dieses schönen Tages beigetragen haben!