Günter Lücke GmbH

Aktuelles

Pfarrbrief

Ansprechpartner

Kontakt

Impressum

 



Aktuelles aus der Katholischen Kirchengemeinde
St. Evermarus in Borth und Ossenberg.

Fronleichnam

In diesem Jahr findet die Fronleichnamsprozession in Borth statt. Die Altäre sind

1. Am Alten Rathaus
2. Heiligenhäuschen am Ehrenmal
3. Hesperstraße
4. Schutzmantelmadonna an der Kirche

Änderung Gottesdienstordnung

Ab dem 20. April 2017 entfällt die Hl. Messe am Donnerstag um 19.00 Uhr in Borth.

Änderung im Pfarrbüro

Pfarrsekrtärinnen

Seit dem 1.April 1998 war Christel Hochberg als Pfarrsekretärin in Borth Zum 31.3.2017 ging sie nun in den wohlverdienten Ruhestand.

Ihre Nachfolgerin ist Sandra Oosterdyk. Die Bortherin wurde in den letzten Wochen von Christel Hochberg eingearbeitet.

Anne Schweers ist seit Dezember nur noch im Pfarrbüro Ossenberg anzutreffen. Sowohl Christel Hochberg als auch Anne Schweers sei and dieser Stelle herzlich für Ihre langjährige Arbeit in Borth gedankt. Sandra Oosterdyk ist zu den bekannten Zeiten Ihre Ansprechpartnerin.

Neue Taufregelung

Die Pfarreiräte von St. Evermarus und St. Peter haben auf Vorschlag des Seelsorgeteams in ihren letzten Sitzungen beschlossen, die Tauftermine in den beiden Pfarreien neu zu ordnen. Mit dieser Neuordnung wird mehr Klarheit für die Büros und auch die beteiligten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geschaffen – und natürlich auch für die Tauffamilien.

Einbezogen in diese Regelung ist auch die Zeit für Hochzeitsgottesdienste (und natürlich auch für Ehejubiläen), wo zukünftig der letzte Anfangszeitpunkt am Samstag um 15 Uhr ist.

Die Tauftermine folgen darauf samstags um 16.30 Uhr (in St. Mariä Himmelfahrt samstags um 15.30 Uhr) nach folgendem Schema:

Am ersten Samstag eines jeden Monats in St. Anna

Am zweiten Samstag eines jeden Monats in St. Peter

Am dritten Samstag in den „geraden" Monaten in St. Evermarus, in den „ungeraden" Monaten in St. Marien

Am vierten Samstag in den „geraden" Monaten in St. Mariä Himmelfahrt und in den „ungeraden" Monaten in St. Nikolaus

Darüber hinaus besteht natürlich auch die Möglichkeit, ein Kind in einer der sonntäglichen Eucharistiefeiern der Gemeinden taufen zu lassen. Und selbstverständlich können alle Eltern in allen Kirchen ihr Kind taufen lassen, also auch über die noch bestehenden Pfarreigrenzen zwischen St. Evermarus und St. Peter hinweg. Dieses neue System beginnt mit dem Mai. Bereits angemeldete Taufen für die Zeit ab Mai werden wie geplant gespendet.

Neue Kirchenvorstandsmitglieder

Mitteilung vom 28.11.2016

Dank an Pastor Burg

Am Sonntag, 06.11.2016, hat sich Pfarrer Thomas Burg von unserer Gemeinde St. Evermarus verabschiedet.
Wir danken ihm für seinen jahrelangen zuverlässigen Dienst. Vielen Menschen war er ein treuer Wegbegleiter, viele Projekte hat er umgesetzt. Wir wünschen ihm alles Gute, Gottes spürbaren Segen für die Zukunft.

Wolfgang Schmitz, Pfarrverwalter

Neuer Pfarrer und neuer Pastor für St. Evermarus und St. Peter!

Am Donnerstag, 27.10., hat sich der neue Pfarrer für unsere Gemeinden St. Peter und St. Evermarus den Pfarreiräten, den Kirchenvorständen und dem Seelsorgeteam vorgestellt. Martin Ahls ist Pfarrer von Haltern am See und Dechant des Dekanats Lippe. Er kommt gebürtig aus Alpen und ist in Xanten aufgewachsen. Voraussichtlich ab dem 10./11. Februar 2017 wird er die Leitung der Pfarrgemeinden übernehmen. Mit ihm kommt ein weiterer Bistumspriester, dessen Name zum Redaktionsschluss noch nicht feststand. Pfarrer Ahls wird sich im kommenden Oster-Pfarrbrief vorstellen.

Wir wünschen ihm und seinem Kollegen einen gute Adventszeit und im kommenden Jahr einen guten, gesegneten Start in unserer Gemeinde.

Mit dem Rücktritt von Pfarrer Thomas Burg als Leitender Pfarrer von St. Evermarus wird das Seelsorgeteam von St. Peter auch für die Seelsorge von St. Evermarus zuständig sein. Die Leitung der Pfarrei übernimmt übergangsweise Pfarrer Wolfgang Schmitz. Mit dem Weggang von Pfarrer Wolfgang Schmitz am 04. Dezember übernimmt Kaplan Kakumanu die Leitung der beiden Rheinberger Pfarrgemeinden St. Evermarus und St. Peter bis zum Amtsantritt des neuen Pfarrers Martin Ahls im kommenden Jahr. Wir haben dann zunächst nur zwei Priester für die gesamte Seelsorge in den beiden Pfarreien mit 7 Kirchen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn einige Dinge zunächst provisorisch geregelt werden müssen. Vielleicht werden einige Dinge nicht so weiterlaufen können wie bisher. Bitte bringen Sie Kaplan Kakumanu und dem Seelsorgeteam Verständnis entgegen und versuchen Sie Ihnen zur Seite zu stehen. Christliche Gemeinde lebt aus dem Geist Gottes, der über uns alle ausgeschüttet ist und der uns einlädt, in der Gemeinde einmütig und aktiv mitzuwirken.

Wolfgang Schmitz, Pfarrverwalter

 

Günter Lücke GmbH